ÜBER MICH

Als Dorfkind bin ich grenznah am Thüringer Waldrand mit den 80s-Mixtapes meiner Eltern aufgewachsen. Im Alter von drei Jahren war das mit dem Singen dann klar. Später konnte ich nahe der Ostsee Livemusik und Neo-Soul entdecken. An der Saale habe ich Stimme und Kommunikation studiert, meine eigene Poesie entdeckt .( http://mantoinette.de/portfolio/) und mich mit Anatomie beschäftigt. In diesem Zusammenhang hat mich Gaby Münch für osteopathische und physiotherapeutische Techniken sensibilisiert um Strukturen vom Brustkorb bis zum Kopf sehen, fühlen und ins Gleichgewicht bringen zu können. Sie nennt das Manuelle Stimmtherapie. Das erleichtert und erweitert den Stimmgebrauch nicht nur bei Erkältung, sondern auch nach einem langen Tag oder einer Tournee. Als ich danach dann in Dresden gelebt habe, bekam ich die Möglichkeit europaweit zu singen. Das habe ich prompt gemacht. Jetzt lebe ich in Berlin Hier lache ich am liebsten, übe immer noch mit dem Fön vor dem Spiegel und esse gern bedacht, aber maßlos.


Ich doziere seit 8 Jahren. Häufig privat oder direkt in den Aufnahmestudios/Recording Studios?! . Manchmal auch an Universitäten in der Lehrer- und Logopädenausbildung, sowie im Rahmen von Workshops für Vielsprecher oder im Kommmunikations-/Präsenz Bereich. Zehn Jahre lang habe ich Live-Events moderiert. Darunter eine warmherzige Karaoke-Show mit Band und Konferenzen mit Schwerpunkten in Kultur oder den Wissenschaften.

ÜBER DAS SINGEN

Wenn ich SängerInnen begleite, liegt mein Fokus auf individuellem, gesundem Stimmgebrauch bei authenthischem Singen. Dabei verbinde ich Körperarbeit mit meinem Ohr, meiner Intuition und Erfahrungen mit Augenhöhe. Im künstlerischen Bereich umfassen meine Leistungen neben dem Popgesang auch Sprecherziehung, Songarbeit/Interpretation, Gehörbildung,  Bandcoaching/Coaching mit Instrument, Performance/Präsenz, sowie Beratung und Begleitung des künstlerischen Werdegangs. Für rhetorische Coachings entwickle ich gern passende Konzepte mit dem Auftraggeber auf Anfrage.

Als Sängerin habe ich 3 EPs in meinem Namen veröffentlicht. Immer DIY. Daraus hat sich mein musikalisches Herzprojekt entwickelt: ANTOINETTE&HOLZMANN. Mit Richard Holzmann als Fingerstyle-Gitarrist spielen wir urbane Chansons im deutschsprachigen Raum. Im Februar kommt unser erstes Album Asphaltbohème. Teilt, streamt, kauft und liebt uns hier oder besucht ein Konzert.  www.urbanechansons.de/termine . Ich bin ganz aufgeregt.

Wenn dich das alles jetzt ein bisschen überflutet, ist das okay. Stimmarbeit ist für mich ein großes Ganzes und hat viel mit Persönlichkeitsarbeit zu tun. Die Stimme liegt in uns und wir benutzen sie jeden Tag. Das kann man eben manchmal auch hören oder spüren: Du klingst wie es dir geht. Deshalb ist die Einzelarbeit nach deinen Bedürfnissen gestaltet und für Menschen mit ausgewachsenen Kehlköpfen geeignet (ab ca. 16 Jahren). Nur Mut !